DIE PRESSGëNG

Samstag, 26. Mai, 20 Uhr

 

Die Band setzt sich wie folgt zusammen:
-Thies Hope (Gesang)
-Bill Brook (Gesang, Akkordeon, Flöte)
-Pinne Berg (Gesang, Cajon, Schlagwerk)
-Lou Rupp (Gesang, Gitarre)

Wild und stürmisch ist die See und entsprechend gefährlich ist die Seefahrt. Da braucht es handfeste Typen, die sich oft nur durch ebenso handfeste Argumente zum Anheuern bewegen lassen. Die Pressgëng hat zwölf gute Argumente eingepackt. Die “Vier von der Pier“ vermengen kompromisslosen Folk mit traditionellen Elementen und unterlegen diesen Stil, den man am besten mit dem Stichwort “Neo-Shanty“ umschreiben kann, mit humorvollen Texten. Auf ihrem aktuellen Album “Heuerrolle“ haben zahlreiche befreundete Künstler angeheuert – lasst Euch also ein kleines bisschen shanghaien und legt mit der Pressegng ab.

Auch die zweite Scheibe („Heuerrolle) der Pressgeng ist ein muss für jeden Seemann und Shantyfreund. In gewohnter humorvollen Art schaffen die vier Hamburger Jungs Themen der Seefahrt auch jeder Landratte näher zu bringen, dass diese am liebsten anheuern würden. Überlebensstrategien wie „Fockrah“, tragische Figuren, wie der Strandräuber „Nis Anders“ oder das Leben als pensionierter Pirat in „Pflegestufe Arrr“ helfen beim Abwechslungsreichen Seegang der Klänge den Kurs zu halten.
Besonders schön ist die Fortsetzung des mitfühlenden Songs „Die Frauen und ich“ aus der ersten Scheibe „Die vier von der Pier“ in dem Stück „Noch mehr Frauen und ich“.
Also lasst euch ein auf diesen Ohrenschmaus und werdet Teil der „Geschichte vom Käpt`n sein Kahn“

https://www.klabautern.de/2015/02/die-vier-von-der-pier/

https://youtu.be/XoXNRB6RcY4

 

p

Tickets

Ticketvorverkauf im Riva 12€ / Abendkasse 15 €
Einlass 19 Uhr